Trolley Sicherheitstipps für den Winter

Sicherheitstips für den Winter

08 Jan Trolley Sicherheitstipps für den Winter

Wie ihr euren Trolley winterfest macht, erfahrt ihr in diesem Artikel. Von richtiger Pflege über Beleuchtung bis hin zur Räderauswahl für den Winter.

 

Winterstrasse

 

Winter is coming…

Wir haben in diesem Blog bereits die Sicherheitstipps für den Herbst besprochen, wie sieht es nun aber im Winter aus?

Als ich diesen Text im November verfasst habe, waren es bei uns in Bremen noch frühlingshafte 11 Grad. Nix mit Schnee oder Glätte. Ich war mir nun natürlich etwas unsicher ob ich diesen Beitrag wirklich schalten solle. Mittlerweile haben wir den 05.01.2016 und es sind -6 Grad und der erste Schnee hat sich auch schon angekündigt.

Apropos Schnee. Mein Bruder ist mit seiner Familie extra nach Österreich zum Skilaufen gefahren…… Na ja 15 Grad und Sonnenschein. Aus Skilaufen wurde dann ein Besuch in der Eisdiele.

Kommen wir jetzt aber zum Kernthema.

Euer Trolley ist ein Helfer in fast allen Lebenslagen. Er erleichtert den täglichen Einkauf und ist auch sonst ein großartiger Lastenmuli par exellence.

Funktioniert ein Trolley aber auch im Winter?

Na klar tut er das, dennoch solltet ihr dabei einiges beachten.

Winter und Matsch

 

Zum Beitrag: Sicherheitstipps für den Herbst

 

Die Sicherheit

 

……. per pedes

Euer Hackenporsche sollte zwingend über Reflektoren an Gestell und Tasche verfügen, so seid ihr immer sicher und werdet von fast jedem Verkehrsteilnehmer gut gesehen. Durch Schnee oder Schneematsch, können die Reflektoren allerdings schnell verdrecken. Achtet daher bitte immer auf Sauberkeit. Zur Not nehmt ihr einen feuchten Lappen und macht die Dinger wieder sauber. Zusätzlich zu den Reflektoren, helfen euch kleine neonfarbene Bänder, die ihr am Trolleygestell befestigen könnt.

Hier ein Beispiel der Firma Easy-Trolley. Sollte der Regen oder der Schnee zu heftig werden, empfehle ich euch ein Regencape mit fluoreszierender Farbe. Eure Tasche ist dabei perfekt geschützt und dennoch werdet ihr von allen weiterhin gut gesehen.

…….vehens birotae

Wenn ihr den Trolley am Fahrrad nutzt, so ist für eine ausreichende Beleuchtung zu sorgen. Katzenaugen, Reflektoren und Lichtquelle sollten vorhanden sein und natürlich frei von Verschmutzung.

Beim Easy-Trolley SH-1 Erweiterungsset, ist ein Reflektor direkt dabei. Entscheidet ihr euch für die Kupplungsvariante PullEasy G1, erwerbt ihr automatisch auch ein Diodenrücklicht samt Batterien.

Achtet bitte auf eure Kleidung. Dunkle Klamotten werden natürlich schlecht gesehen. Bei reinweißen verschwindet ihr im Schnee. Also hell ja, aber nicht zu weiß.

 

Andersen Reflektorband

Andersen Reflektorband zur besseren Sichtbarkeit

Trolleytaschen Regencape

Trolleytaschen Regencape zum Schutz vor Schmutz

Erweiterungsset SH-1

Erweiterungsset SH-1 mit Reflektor

Fahrrad Kupplung PullEasy (G1)

Fahrrad Kupplung PullEasy (G1)

 

Zum Beitrag: Neue Fahrradkupplungen von Andersen

 

Die Pflege

Bei einem richtig harten Winter, bleibt es kaum aus, dass euer Trolley verdreckt.

 

Taschen- und Gestellpflege

Die Räder könnt ihr ganz einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Mit ein bisschen Fett erhalten die Reifen Glanz und das Material wird nicht so schnell spröde, zum Beispiel durch Streusalz.

Das Gestell pflegt ihr am besten mit Reinigungstüchern aus dem Hause Ballistol. So erhaltet ihr einen wirklichen guten Schutz. Um eure Tasche schnee- und regenfest zu machen, würde ich ein Imprägnierspray hernehmen.

Einfach die Tasche vorher von Dreck und Schmutz befreien, Spray drauf, einwirken lassen, fertig. Keine Hexerei, aber ihr seid perfekt gewappnet.

Die Achse des Trolleys könnt ihr ebenfalls einfetten. So laufen eure Räder immer leichtgängig. Speziell im Winter ist dies sehr wichtig.

Ballistol Pflege Set

 

Was machen bei hohem Schnee?

Hoher Schnee
Bei wirklichem hohem Schnee, hat selbst der Trolley mit den größten Rädern kaum eine Chance. Im Leerzustand sehe ich wenige Probleme. Vollbeladen ist es aber wirklich ein Kraftakt.

Bei Trolleys mit kleineren Rädern, wie beispielsweise dem Scala Shopper aus dem Hause Andersen, wird dies fast zu einer Mission Impossible.

Probiert es aber einfach aus. Große Reifen haben immer bessere Chancen sich durch den Schnee zu boxen wie kleinere. Mitunter ist ein extremer Schneebefall auch nur bei euch vor der Tür…. Gehwege und Straßen sind aber geräumt. Wenn alle Stricke reißen, dann nehmt die Öffis um euren Einkauf zu meistern.

Bei starkem Schnee, nehme ich immer meinen Royal Shopper oder meinen Royal Shopper Plus mit Luftreifen. Luftreifen sind bei Schnee einfach sehr viel leichtläufiger und lassen sich besser handeln. Bei der Pflege bevorzuge ich immer glatte Räder, wobei sich Reifen mit Rillen besser durch den Schnee fressen.

Wenn ihr einen Trolley besitzt, an dem ihr die Räder abnehmen könnt, dann macht das einfach vor eurer Wohnungstür. So schleppt ihr keinen unnötigen Dreck in die Bude. Die Räder könnt ihr einfach unter lauwarmes Wasser halten, kurz abtrocknen und alles ist wieder gut.

 

Zum Beitrag: Luftreifen – ja oder nein?

 

Kleiner Schnack nebenbei

Ich weiß genau wovon ich rede. Um es vorweg zu sagen, momentan haben wir Januar. Mal arschkalt, mal verregnet, allerdings noch nicht verschneit. Eigentlich totales Sofawetter aber ich musste einkaufen. Was man halt so braucht am Wochenende. Bisschen Pizza, bisschen Aufschnitt, bisschen Brot und nen Träger Wasser. Klar noch ein paar andere Dinge also Obst und Gemüse und den ganzen tüddelüd. Nun also weiter: Stadt, Januar, einkaufen….. Einkaufstrolley Test ahoi.

Um zum nächsten Supermarkt zu gelangen, muss ich immer ein kleines Stück durch den Wald laufen. Das heißt ich muss nicht, aber der Weg an der Straße hat keinen Bürgersteig und ist mir einfach zu unsicher.

Na ja ich bin durch einen schlammigen Wald gefahren. Die Räder sind voller Dreck und Laub. Bei Luftreifen geht die Säuberung aber ratzfatz. Kurz die Reifen abgeduscht und fertig, wieder sauber.

Das geht bei Kunststoff zwar auch, aber ist der Dreck ab, schaut man auf zerkratzte Räder. Bei Lufträdern zerkratzt garnix. Selbst wenn Schnee fällt kein Thema, da rollern die Luftis einfach durch.

Mit dem trolley durch den Schnee

 

Mein Einkaufstrolley Joachim
Im Prinzip haben wir jetzt auch alle wichtigen Themen für den Trolleyeinsatz im Winter besprochen.

Hier noch einmal die wichtigsten Tipps auf einen Blick.

  • Auf Reflektoren an Gestell und Tasche achten
  • Neonbänder um besser gesehen zu werden
  • Regencape schützt die Tasche
  • Pflege von Gestell, Tasche und Reifen mit Ballistol
  • Bei Fahrradeinsatz: Beleuchtung und Reflektoren kontrollieren
  • Große Räder sorgen für mehr Grip

 

Ich hoffe, dieser kleine Beitrag hat euch geholfen.

Bis demnächst.

Euer Joachim und Team

 

Lesen Sie auch: Der Aldi Einkaufstrolley im Test

 

Einleitung | Sicherheit | …per pedes | …vehens birotae | Die Pflege | Was machen bei hohem Schnee? | Kleiner Schnack nebenbei

Haben Sie Informationen, Kritik oder Lob? Benutzen Sie die vorgestellten Waren? Dann schreiben Sie uns ihre Informationen in die Kommantare und helfen Sie damit anderen! Sie dürfen den Beitrag auch gerne in den sozialen Medien teilen.

 

 

No Comments

Post A Comment