Reifen und Räder

Reifen und Räder in ihrer Entwicklung

25 Nov Reifen und Räder

Was ist eigentlich der perfekte Reifen für meinen Einkaufstrolley? Und gibt es wirklich den einen passenden Reifen für jede Situation?

Rad-Reifen-Reparatur

 

In diesem Einkaufstrolley Test Blog geht es nicht nur um Gestelle und Taschen sondern auch um diverse Ersatzteile. Heute möchte ich euch einiges über das Thema Reifen und Räder schreiben.

Sorry für das Wechseln zwischen Du und Sie. Da gewöhn ich mich nie dran.

 

 

Zum Youtube-Kanal

 

Lieber Rad ab als Schraube locker, Reifen und Rädern

 

Fangen wir ganz vorne an. Das Rad ist schon eine sinnige Erfindung. Ob Autos, Busse, Bahnen (außer Magnetschwebebahnen :-)) Pferdekutschen, Fahrräder…. Die Liste ist schier unendlich.

Ohne das Rad wären wir jetzt wahrscheinlich alle zu Fuß unterwegs….. Gut für die Figur und die Kondition aber möchten Sie die Strecke Hamburg-München zu Fuß bestreiten, also ich nicht.

Wie alt bist du denn bitte?

 

Wer aber war nur der schlaue Kopf, der das Rad erfunden hat? Waren es wie immer die Schweizer? Sehr gut möglich, nichts genaues weiß man nicht.

Ungefähr vor 5500 Jahren erfanden die Menschen das Rad. Wo es erfunden wurde, weiß auch niemand bestimmt. In Europa und/oder Asien wird gemunkelt. Die Töpferscheibe zum Beispiel, wurde bereits 1000 Jahre früher erfunden. Die Idee des drehenden Rades war damit eig. noch älter.

Stonewheel – Vom Stein zum Rad

 

Das Rad aus früherer Zeit war einfach ein runder Stein und eventuell noch 2 Hölzer auf das der zu transportierende Gegenstand gelegt wird. Das zieht natürlich Kraft und Reserven und eine richtige Zeitersparnis war es auch nicht. Ein paar tausend Jahre später, wurden tatsächlich runde Räder erfunden. Die wurden mit Steinwerkzeugen aus mehreren Teilen hergestellt. Für die Jungs und Mädels natürlich ein Traum in Rund.

Das richtige Rad war erfunden. Mit primitiven Gerätschaften wurden so auch Kühe oder Pferde vor eine Art Kutsche oder Pflug gespannt und ab ging die Post. Der Einkaufstrolley Test sagt: Danke Jungs. Hier im Text geht es aber natürlich um Trolley beziehungsweise Shopper Räder. Nicht wundern, ich wechsel oft zwischen dem Wort Trolley oder Shopper, gemeint ist aber immer der Hackenporsche. 🙂

Im alten Rom hat es ungefähr so ausgesehen:

Nein nur ein kleiner Scherz, selbstverständlich hatte dort jeder einen Shopper. Apropos, wann wurde eigentlich der erste Trolley erfunden?

Steinzeitrad
Steinzeitrad

So hat alles angefangen …

Koffer + Rolle = Kofferroller – Der erste Trolley wird geboren?

Wahnsinn…. selbst das ist nicht genau überliefert. Es gab wohl schon Mitte des 19. Jahrhunderts erste Blaupausen für einen Trolley. Ein Modell aus dieser Zeit wohl allerdings nicht. Ende des 19. Jahrhunderts gab es erste “Real Life” Modelle von so genannten Rolltruhen. Durchgesetzt haben dich sich aber nicht. Die damaligen Bodenverhältnisse haben es einfach nicht zugelassen.

Naja, wer möchte schon eine 30 kg schwere Truhe durch den Schlamm ziehen? Niemand, sagt Mister Einkaufstrolley-Test. Also weiter im Text.

Wir befinden uns Jetzt bereits Mitte/Ende des 20. Jahrhunderts, um genau zu sein, 1970. Ein kluger Kopf namens Bernard Sadow kam der Gedanke, als seine Frau an der Zollabfertigung mal wieder länger warten musste. Verträumt in der Gegend schauend, stieß ihm ein beladener Gepäckwagen ins Auge.

Die Idee des Trolleys war geboren. Sadow brachte an der Längsseite eines Koffers vier Rollen unter, ein flexibles Band vorne dran und Voilà, die Kasse klingelt. Der Einkaufstrolley-Test sagt: Simpler Einfall mit großer Wirkung. Bereits 1958 beschließt die Familie Andersen aus Satrup rollende Einkaufstaschen herzustellen. Viele Ideen aus vielen Richtungen. Wer es erfunden hat, kann keiner so genau sagen. Keiner weiß es genau…. Vielleicht war es auch ein großes Versandhaus mit dem Namen Q beginnend. Es ist auch zu müßig darüber zu diskutieren.

Ach wissen Sie, die Geschichte des Trolleys ist fast so aufregend wie die des Rades.

 

Das Shopperrad – unendliche Weiten

 

Es gibt zig verschiedene Shopper, also tatsächlich unzählig viele. Fast jeder Shopper hat auch sein eigenes Rad…..

Räder…. Räder…. Räder….

 

Es gibt große Räder, kleine Räder, Räder mit Luft, Räder aus Gummi, Räder aus Plastik, Räder aus Metall, Räder mit Speichen aus Metall, Räder mit Speichen aus Kunsstoff, Räder aus Kunststoff usw….

Blaupause
Blaupause

für ein Einkaufstrolleyrad

Kofferroller
Kofferroller

mit Fixierungen für Ihre Gepäckstücke

Die Speiche – Ein Stück in drei Akten

Der Einkaufstrolley Test fragt: Wozu eigentlich diese Speichen, was haben die für einen Nutzen? Beim Fahrrad tragen die Speichen das Gewicht. Es ist die Verbindung zwischen Fahrradfelge und Fahrradnabe. Somit entsteht ein Gleichgewicht der Zugkräfte, da alle Speichen die gleiche Vorspannung haben.

Ohne Speichen, würde der Fahrradreifen bei Belastung wegknicken. Die Belastung wird also gleichmäßig verteilt. Ähnlich ist es bei Autos oder Droschken auch. Zum einen die Belastung, zum anderen aber auch die Materialkosten. Speichenräder verschlingen weniger Material und somit auch weniger Produktionskosten.

Speichen am Shopper – Sinn oder Unsinn?

 

Zum einen natürlich auch hier die Materialkosten. Kaufen Sie ein vollgummiertes Rad, so sind Sie schnell das dreifache eines Speichenrades los. Die Belastung spielt natürlich auch beim Shopper eine Rolle. Stellen Sie sich vor Sie gehen einkaufen und beladen Ihren Trolley. Gewicht auf Rädern und Achse: 50 kg.

Ist der Einkauf gleichmäßig verteilt, wird dem Reifen nichts passieren. Nun rollern Sie aber über Kopfsteinpflaster und der Einkauf verrutscht. Die größere Belastung ist auf einem Rad. Was passiert? Der Reifen/das Rad wird zerbrechen. Ende Gelände, Schluss mit Lustig. Daher ist das Speichenrad auch am Shopper so wichtig.

Der Einkaufstrolley Test sagt: Ja zu den Speichen. Selbstverständlich ist das “Aussehen” auch eine wichtige Komponente. Viele Menschen bevorzugen Metallspeichen, die anderen wieder Speichen aus Plastik, wieder andere mögen farbige Speichen und so weiter und sofort. Haben wir also geklärt warum die Speichen.

Vollgummireifen und Kunststoff-Speichenrad

Vollgummireifen und Kunststoff-Speichenrad

Nun aber die nächste Frage: Kunstoff, Gummi oder Luftbereifung oder gar was ganz anderes?

Welche Vor- und Nachteile haben wir beim Kunststoff?

 

Vorteile im kleinen Überblick

  • Kunststoffräder sind stabil
  • Kunststoffräder sind preisgünstig
  • Kunststoffräder sind leicht
  • Kunststoffräder sind sehr wasserbeständig
  • Kunststoffräder oxidieren nicht
  • Kunststoffräder sind leichtlaufend

 

Nachteile im kleinen Überblick

  • Kunststoffräder können zerkratzen
  • Kunststoffräder ziehen den Staub an
  • Kunststoffräder sind schwer zu entsorgen

Machen Sie sich selbst ein Bild.

Für mich steht an erster Stelle der Preis und das Styleelement.

Das erste Rad besticht durch seine silbernen Speichen und dem glänzenden Reflektor.

Im zweiten Fall sehen wir ein Retro Reifen mit silbernen Stahlspeichen.

Das dritte ist ein Dreispeichenrad, ebenfalls mit Reflektor und hochmodern.

Die Räder sind Allzweckräder und über Stock und Stein verwendbar. Wie schon kurz angerissen, ist Kunststoff ein Material, das gerne zerkratzt. Daher ist eine besondere Kunststoffpflege stets ratsam. Der Einkaufstrolley Test sagt: Alles eine Frage des Geschmacks.

 

Ein Gummi in allen Lebenslagen

 

Tauchen wir doch auch hier ganz kurz und entspannt in die Geschichte des Gummis ein. Der Begriff Gummi kommt aus dem ägyptischen und bezeichnete ursprünglich Kautschuk oder andere kautschukähnliche Pflanzensäfte. Schon die alten Olmeken oder Atzteken haben Gummi verwandt.

Überliefert sind rituelle Handlungen die ich hier aber nicht wieder geben möchte, schlagt es einfach nach. Auch hier möchte ich einen kleinen Überblick über die Vor- und Nachteile geben. Das geht einfach schneller als es komplett runterzuschreiben Und natürlich ist es für Sie übersichtlicher.

Vorteile im kleinen Überblick

  • Gummiräder sind dehnbar
  • Gummiräder haben gute Hafteigenschaften
  • Gummiräder sind wasserabweisend
  • Gummiräder sind leiselaufend
  • Gummiräder sind leichtlaufend
  • Gummiräder schützen die Felge

 

Nachteile im Überblick

  • Gummiräder können schnell brüchig werden
  • Gummiräder können reißen
  • Gummiräder können sich zersetzen

Sie sehen, die Vorteile überwiegen.

Transportroller mit Vollgummireifen von Andersen

Transportroller mit Vollgummireifen von Andersen

Die Nachteile entstehen nur bei mangelnder Pflege. Es gibt extra Gummipflegemittel um den Reifen stets geschmeidig zu halten. Nutzen Sie diese und Sie werden lange Freude an diesen Rädern haben. Sie kennen es doch sicher von Ihrem Fahrrad.

Steht es länger in der Ecke oder ist häufiger UV Strahlung ausgesetzt, so bekommt der Reifen Risse. Hier ein paar kleine Beispiele eines Gummirades an unserem Shopper.

Die Vollgummiräder sind sehr stark belastbar und auf jedem Gelände anwendbar. Wie beschrieben, will dieser Reifen auch gepflegt werden.

Wenn Ihr mich fragt, ein Reifen aus vollem Gummi ist einfach ästhetischer und stärker belastbar. Da zahl ich auch gern ein paar Euro mehr.

 

In the Air tonight – oder wie Luft die Welt erobert

 

Der Luftreifen wurde 1846 durch Robert William Thomson zum Patent angemeldet. Der Thomson Schlauch besteht aus luft- und wasserdichten Material. Leider geriet dieses Patent in Vergessenheit. Nur etwas mehr als 40 Jahre später, kam ein gewisser Herr Dunlop auf die gleiche Idee und meldete das Patent erneut an.

Ihm ging das laute Dreirad seines Sohnes so dermaßen auf die Nerven, das er sich gezwungen fühlte, den Luftreifen neu zu erfinden. Dies aber nur als kleiner Exkurs.

Wieder unsere Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile im kleinen Überblick

  • Luftreifen sind elastisch
  • Luftreifen tragen perfekt das Gewicht
  • Luftreifen gleichen Bodenunebenheiten aus
  • Luftreifen sind leichtlaufend
  • Luftreifen sind leiselaufend
  • Luftreifen haben einen geringen Widerstand

 

Nachteile im kleinen Überblick

  • Luftreifen sind wartungsintensiv
  • Luftreifen können relativ schnell kaputt gehen
Tura Shopper mit Tasche Floyd und Luftreifen von Andersen

Tura Shopper mit Tasche Floyd und Luftreifen von Andersen

Für mich ist der Luftreifen immer noch der beste Reifen. Zusammen mit einer Alu oder silbernen Kunststofffelge einfach ein Hingucker. Luftreifen haben einen geringen Reibungswiderstand, was für unseren Trolley bedeutet: Weniger Kraftaufwand beim ziehen oder schieben.

 

Pump it auf – aber wie?

 

Frag den Einkaufstrolley Test. Ausgestattet sind die Schläuche mit einem Autoventil. Die Luftpumpen bekommen Sie in jedem Fahrradgeschäft oder Handwerkermarkt. Klar können Sie mit Ihrem Shopper auch an der Tankstelle vorbei fahren.

Der erste Reifen ist ein Drei Speichenrad mit Reflektor. Die Felge aus Hartplastik mit Aluoptik.

Lagertechnisch gibt es Kugellager und Nadellager (und unzählige andere bestimmt auch)

Sie ahnen es bereits, auch hier möchte ich kurz auf die Unterschiede der verschiedenen Lager eingehen.

 

Story of Kugellager

 

Die Geschichte des Kugellagers geht ca. 2700 Jahre zurück. Bei Ausgrabungen eines keltischen Streitwagens, wurde ein kugellagerähnliches Gebilde gefunden. Das erste Patent für ein Kugellager am Fahrrad, erhielt der Franzose Jules Suriry im Jahre 1869. Ein Nadellager ist auch eine Form des Kugellagers.

Der Vorteil besteht in seiner geringen Einbauhöhe und seiner hohen Tragkraft. Im Shopper Bereich findet man dieses häufig an Transporttrolleys oder Zeitungstrolleys. Nun gut, auch hier möchte ich sehr gerne auf die Vor- und Nachteile von Kugellagern eingehen.

Die Vorteile im kleinen Überblick

  • Kugellager haben einen guten Rollwiderstand
  • Kugellager sind kaum Wartungsintensiv
  • Kugellager haben einen geringen Schmierstoffbedarf

 

Die Nachteile im kleinen Überblick

  • Kugellager sind Verschmutzungsempfindlich
  • Kugellager sind aufwendig gebaut
Royal Shopper mit Tasche Hydro und Kugellagerräder von Andersen

Royal Shopper mit Tasche Hydro und Kugellagerräder von Andersen

Mein Einkaufstrolley Joachim

Sicherlich gibt es bei allen Punkten noch mehr Vor- oder Nachteile, diese sind mir aber auf die Schnelle eingefallen. Wenn Ihnen noch mehr einfallen, nur her damit ich bin für jeden Tip dankbar.

So im Prinzip war es das auch schon wieder. Wie ihr seht, über das Rad gibt es viele spannende Sachen zu berichten. Wenn ihr euch einen Shopper kauft, oder einfach neue Räder aufziehen möchtet, denkt an diesen Blog und informiert euch.

Also vielen Dank fürs Lesen und kommentieren

Ihr/Euer Einkaufstrolley Test Mister Jo

 

Zum Beitrag: Luftreifen – ja oder nein?

 

Einleitung | … Rad ab … | Koffer+Roller | Das Shopperrad … | Die Speiche | Vor- und Nachteile | Gummi | In the Air tonight | Das Kugellager

Haben Sie noch Fragen, Informationen, Lob oder Kritik?  Welche Reifen nutzen Sie? Schreiben Sie uns in den Kommentaren!

No Comments

Post A Comment