Heimwerken mit dem Komfortshopper

Heimwerken mit dem Shopper

17 Jul Heimwerken mit dem Komfortshopper

Ihr fragt euch jetzt sicherlich, was Heimwerken mit einem Komfortshopper zu tun hat. Nüchtern betrachtet nichts, im Detail betrachtet alles.

Werkzeug für Ersatzteile

 

Ihr fragt euch jetzt sicherlich auch, was Heimwerken mit einem Komfortshopper zu tun hat? Nüchtern betrachtet, nichts. Betrachtet ihr es aber im Detail, dann alles. 🙂

Eine Trolleytasche muss ja nicht zwingend nur für Einkäufe da sein.

Vor ein paar Monaten hat mich ein Freund zur Renovierung seines neuen Hauses eingeladen. Ich brauchte also auch ein bisschen Werkzeug, da er nicht alles vorrätig hatte.

Da ich keine Lust hatte tausend Werkzeugkoffer mit mir rumzuschleppen, entschied ich mich für einen Andersen Trolley mit Tasche. Da ich ein Fliesenschild für seinen Hobbykeller anbringen sollte, wusste ich auch, das ich oft in gebückter Haltung arbeiten musste. Ich entschied mich als für einen Komfortshopper, der über einen integrierten ausklappbaren Stuhl verfügt.

Handwerker mit Komfortshopper

 

Der Komfortshopper im Überblick

Das Modell selbst ist aus feinstem Stahl gegossen und wiegt 4,3 kg. Nicht gerade ein Leichtgewicht, aber für meine Zwecke gerade richtig. Um ihn als Sitzunterlage zu nutzen, muss er auch etwas wiegen. Naja, der Sitz oder Stuhl hält ja auch bis zu 120 kg aus.

Der Komfortshopper ist mit 110 cm angenehm hoch und sowohl für groß und klein super geeignet. Mit einem Raddurchmesser von 20 cm und einer besonderen großen Auflagefläche macht er echt was her. Das coole ist, ihr könnt ihn ans Fahrrad hängen. Dafür braucht Ihr nur das Erweiterungsset und eine Kupplungsvariante. Die erhaltet ihr auch alle bei Andersen bzw. bei Easy-Trolley. Da macht sich natürlich auch seine Spurbreite von 52 cm bezahlt. Der Trolley liegt immer perfekt in den Kurven und natürlich auch auf der Geraden.

Soviel aber nun zum Trolley. Wie sieht es aus mit der Tasche?

Komfort-Shopper

Für den Komfortshopper findet ihr eine Vielzahl an Taschen im Easy-Trolley Shop.

Zum Shop: Easy-Trolley.de

 

Die Tasche der ersten Wahl – Nora

Ich habe die Tasche Nora in Bordeaux. Wenn ihr mich fragt, sind die Taschennamen manchmal gewöhnungsbedürftig. Eine Tasche sollte auch männliche Namen tragen wie: Tasche John Rambo zum Beispiel.

Es ist aber nun wie es ist. Zurück zu meiner Nora. Äußerlich eine wirklich schöne Tasche. Mir gefällt das runde Design sehr gut. Sie wirkt dabei schon sehr modern aber nicht allzu hip. Schauen wir uns die Tasche aber mal genauer an.

Was kann sie, was bringt sie mit?

Mit einem Gewicht von 1,2 kg ist Nora besonders leicht aber dennoch sehr robust. Sie verfügt insgesamt über 4 Extrafächer. Ein großes Hauptfach welches mit Klettverschluß geschlossen wird und ein kleineres innenliegendes Fach für euer Geld oder das Handy. Die Fronttasche könnt ihr mit einem Reißverschluss dicht machen und in die Seitentasche ist gut für Schirme und so weiter.

Tasche Nora-bordeaux

Die Hauptasche ist gleichzeitig ein Thermofach genau richtig für eure Tiefkühlkost.Ich selber habe die Tasche allerdings sehr zweckentfremdet. In die Haupttasche packte ich Bohrmaschine, Fliesenkleber, Zahnkellen und Spachtel. In die Fronttasche Schwämme, Fugenfüller, Fugenkreuze Stifte und Maßband. In die Seitentasche einen Schirm falls es regnet. Das geile an dem Komfortshopper, ihr könnt ihn, dank eines Erweiterungssets, ans Fahrrad hängen. Ich habe diesen Trolley schon öfters zum Wandern mitgenommen. Ihr habt quasi immer eine Sitzgelegenheit, ein Traum ist das.

 

 

Fahrradshopper

Komfort und Bike 🙂

Naja weiter im Text. Ich habe den Trolley hinter mein Fahrrad gehängt (Kupplung und Erweiterungsset für euer Bike findet ihr ebenfalls bei Easy-Trolley).

Mein Kumpel wohnt ungefähr 5 Kilometer entfernt. Ich habe ihm schon gesagt, dass ich mit dem Fahrrad anreise. Er hatte nur ein müdes Lächeln für mich über.

Bei ihm angekommen, wurde standesgemäß das erste Bier getrunken und darüber beratschlagt wie ein Fliesenschild anzubringen ist. Das letzte Mal ist bei mir schon bestimmt 15 Jahre her. Die Wand ist relativ groß und zum Glück sehr eben.

 

Zum Beitrag: Die neuen Fahrradkupplungen von Andersen

 

Ich bin als Meister vom Himmel gefallen

Ich legte meine Utensilien bereit, füllte einen Eimer mit lauwarmen Wasser , nahm meinen Schwamm und wischte die Wand erst mal gründlich ab.

Anschließend rührte ich den Fliesenkleber an und verstrich ihn mit dem Zahnspachtel vorsichtig an der Wand. Nun konnte ich die erste Fliese setzen. Es ist darauf zu achten, dass die erste Fliese gerade sitzt. Nun die Fliesenkreuze einsetzen und so lange weitermachen bis die Wand voller Fliesen ist. Ich fluchte immer wenn ich oben war, jubelte aber im unteren Bereich. Da wartete bereits mein Komfortshopper. Im Sitzen macht es auch viel mehr Spaß den Kleber und die Fließen aufzutragen. Der Rücken wird es euch auch danken, vor allem am Abend.

Nach 2 Stunden war ich endlich fertig und sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Am nervigsten war die Fummelarbeit an den Ecken, hammerätzend. Rausrennen, Fliese zu recht schneiden wieder reinrennen. Dieser figeliensche Kram ist nicht meins. Naja alles wieder abgewaschen, zusammengeräumt und fertig. Ich sage euch, diesen Shopper und diese Tasche nehme ich nächstes Mal wieder mit zum Handwerken.

Fliesenarbeit

 

Mein Einkaufstrolley Joachim
So meine Lieben, das war’s auch schon wieder. Beim nächsten Mal, habe ich ein kleines Filmchen und einen kleinen Text rund um das Thema Treppensteiger.

Freut euch drauf.

Euer Joachim.

 

Lesen Sie auch: Mein Einkaufstrolley fürs Hobby

 

Einleitung | Der Komfortshopper | Die Tasche | Am Fahrrad? | … vom Himmel gefallen

Haben Sie Anmerkungen, Lob oder Kritik? Wie nutzen Sie ihren Einkaufstrolley? Schreiben Sie in unsere Kommentare!

No Comments

Post A Comment