Die Royalmodelle und Ihre Unterschiede

Royal Shopper und ihre Unterschiede

10 Nov Die Royalmodelle und Ihre Unterschiede

Royal, Royal Plus oder das Modell aus Stahl? Wie unterscheiden sich die einzelnen Modelle einer Produktreihe? Lese hier alles in unserem ersten Teil.

Easy Trolley Hauptquartier

 

Die Royalmodelle und Ihre Unterschiede

 

Du bekommst bei Easy-Trolley eine Vielzahl an Shoppern. Groß, klein mit Luftreifen oder Kunststoffrädern. Einige Trolleys klingen dabei sehr ähnlich, unterscheiden sich aber dennoch in einigen Aspekten. Meist handelt es sich dabei um Weiterentwicklungen des Prototypen bspw. beim Scala Shopper und Scala Shopper Plus. Da sind wir auch gleich beim Thema. Geplant sind folgende Trolley in verschiedenen Beiträgen.
Heute möchten wir mit den Royals starten. Die restlichen Teile folgen in den nächsten Wochen.

  1. Royal Shopper, Royal Shopper XXL, Royal Stahl, Royal Shopper Plus
  2. Scala Shopper, Scala Plus, Scala Treppensteiger
  3. Unus Shopper, Unus Fun

 

Beitrag: Einkaufstrolley im Supermarkt

 

Royal Royal Plus Royal XXL Royal Stahl
Material Alu Alu Alu Stahl
Gewicht 2,6 Kg 3,2 Kg 3,1 Kg 3,4 Kg
Max. Belastbarkeit 50 Kg 50 Kg 50 Kg 60 Kg
Gestellhöhe 107 cm 108 cm 110 cm 110
Auflagefläche (BxT) cm 35×33 40×33 35×32 35×32
Spurbreite 50 cm 58 cm 58 cm 49 cm
Spezifikationen Einkaufshaken, Fahrradtrolley Einkaufshaken, Auflagenreflektor, Radschutz, Fahrradtrolley Einkaufshaken, Fahrradtrolley Fahrradtrolley
In diesem Teil beginnen wir mit der Serie Royal. Alle Royalmodelle verfügen über eine erweiterbare Auflagefläche und sind komplett zusammenklappbar.  Eines sei noch angemerkt, den Royal erhältst du mit verschiedenen Rädern und Reifen. So beispielsweise Lufträder, Räder mit Kugellager, Treppensteigerräder und Reifen die sich in der Optik  unterscheiden. Als da wären: 3-Speichenrad und Metallspeichenrad.  Ebenfalls bekommst du den „einfachen“ Royal mit 25 cm oder 29 cm  Räderdurchmesser. Unser Hauptaugenmerk galt aber heute nicht den Reifen sondern anderen Spezifikationen. Schauen wir einfach, wie sich die verschiedenen Royalmodelle unterscheiden. Die Angaben beziehen sich auf Rädergröße 25 cm.

 

An der Tabelle ist ersichtlich, dass das Modell Royal und seine Erweiterungen sich ständig weiterentwickelt haben. Oft geschieht dies durch Kundenanregungen und der sich wechselnden Einkaufsphilosophie.

 

Royal in seinen Variationen

 

Zu Beginn stand der Stahl

Anfänglich wurde nur das Royal Stahlgestell produziert. Ein Trolley musste damals robust sein und einiges aushalten. Er wurde nicht nur für den Einkauf genutzt sondern ebenfalls als Sackkarre für die Gartenabfälle oder kleinere Möbelstücke. Aluminium war damalig noch nicht das Material der ersten Wahl. Du musst bedenken, dass die Andersentrolleys bereits seit 1958 produziert werden. Das Verhalten der Kunden war damals noch ein ganz anderes. Meist wurde am Ende der Woche der Großeinkauf für die gesamte Familie erledigt, die 60 Kg Gesamtbelastung des Gestells wurden dort schon oft ausgereizt.
Ein Trolley war damalig eine Investition in die Zukunft und wurde über Jahre hinweg genutzt. Geachtet wurde auf Stabilität, Haltbarkeit und Qualität. Nicht umsonst vergibt die Firma Andersen damals wie heute 3 Jahre Herstellergarantie. Lustigerweise kostete eine Tonne Stahl in den 60er Jahren wesentlich mehr als eine Tonne Alu. Die Kunden trauten dem leichteren Werkstoff aber noch nicht so ganz über den Weg.

 

Shop: Royal Shopper mit Tasche Bird pink

 

Modern und leicht

Die Qualität der Andersenshopper ist aber bis heute geblieben. Das Verhalten der Kunden hat sich in den 80iger/90iger Jahren leicht verändert. Heute muss der Trolley günstig und leicht sein sowie eine Topqualität haben. So wurde also der Trolley aus Alu geboren.

Der Einkauf wird heutzutage meist täglich erledigt und nicht mehr einmal die Woche. Somit müssen die „heutigen“ Gestelle auch nicht mehr die hohe Gesamtbelastung mitbringen. Ein Trolley dient heutzutage nicht nur als Lastenmuli sondern ebenfalls als stylisches Accessoire, daher wurden die Andersenmodelle auch immer dem Zeitgeist angepasst.

Roxyal Shopper mit Tasche Bird

 

Kleiner Tipp

Kurze Anmerkung noch zu unseren Modellen Royal Plus und Royal XXl. Diese beiden Kandidaten haben eine Spurbreite von 58 cm (siehe auch Tabelle). Ist das nun aber so viel besser?

Diese Shopper wurden als Fahrradtrolleys konzipiert. Die Firma Andersen wusste damals schon ganz genau, dass eine größere Spurbreite einfach wesentlich angenehmer bei beispielsweise Kurvenfahrten oder einer hohen Zuladung ist. Der Shopper hält besser die Spur und dadurch ist er wesentlich laufruhiger als ein Trolley mit geringerer Spurbreite.

Die nötigen Utensilien für dein Fahrrad (Kupplung und Erweiterungsset) erhältst du bei Easy-Trolley unter der Kategorie Fahrrad Shopper.

Royal Shopper mit Fahrradset

 

Shop: Fahrradshopper mit Tasche Hydro grün

 

Ach ja, wie du der Tabelle bestimmt entnommen hast, verfügt der Royal Plus über einen Räderschutz und einem zusätzlichen Reflektor an der Auflagefläche. Fürs Biken natürlich optimal falls du mal durch Matsch fährst (Radschutz) oder mal in der Dunkelheit unterwegs sein musst (Reflektor). Für welches Modell du dich auch entscheidest, bei Andersen als Hersteller und Easy-Trolley als Verkäufer, kannst du immer sicher sein, dass dir Qualität geboten wird.

 

Ich hoffe, dir hat der erste Teil gut gefallen und du freust dich schon auf den zweiten Teil. Dort erfährst du alles über die Unterschiede der Modelle Unus und Unus Fun. Bis dahin mach’s gut und immer einen guten und sicheren Einkauf.

 

Lesen Sie auch: Höhenverstellbare Trolleys

 

No Comments

Post A Comment